Suche
  • Pater Leopold Kropfreiter

Nationaler Tag der Trauer in Kasachstan

Am 10. Januar wurde in ganz Kasachstan der Opfer der grausamen Ereignisse gedacht, die in der ersten Januarwoche unser Land erschüttert haben. Am Mittwoch, dem 5. Januar, waren friedliche Demonstrationen zu Unruhen eskaliert. Extremisten und Radikale plünderten in Almaty Geschäfte und Banken, das Flughafengebäude, Polizeistationen, staatliche Einrichtungen und Infrastruktur wurden besetzt. Die kasachische Armee, sowie die Eingreifstruppe der OVKS (von Russland geführtes Militärbündnis) wurden zur Zerschlagung der Unruhen entsandt. Auch wenn wir im Norden von den schrecklichen Ereignissen insgesamt verschont blieben, waren die Meldungen, die aus verschiedenen Teilen des Landes kamen, schockierend und überaus beunruhigend. Der Schulbetrieb wurde bis zum 17. Januar ausgesetzt. Wir hoffen aus ganzem Herzen, dass in Kasachstan wieder Ruhe und Sicherheit einkehren!



51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen