Suche
  • Pater Leopold Kropfreiter

Klassenfahrt in den Nationalpark "Burabai"

Aktualisiert: 16. Juni

Ca. 200 km nördlich unserer Hauptstadt Nur-Sultan befindet sich der kasachische Nationalpark "Burabai (Baravoe"), der auch die "Kasachische Schweiz" genannt wird. Inmitten der Steppe erheben sich plötzlich Granithügel, umgeben von Wäldern und malerischen Seen. Für die 7. und die 8. Klasse findet hier in dieser Woche unser deutsches Sprachlager statt. Während sich die Schüler am Vormittag auf ihre A2-Deutschprüfungen vorbereiten, besuchen wir am Nachmittag den Park mit seinen Sehenswürdigkeiten. Die bizarre Landschaft fasziniert und begeistert alle!

Vor dem "Thron" des berühmten kasachischen Fürsten Ablaj-Chan.

Tretbootfahren auf dem See von Barabove.

Vormittagsprogramm: Deutschunterricht.

Phototermin mit dem Berkut - dem kasachischen Steppenadler.

Fahrt zum "Shumbaktas", einem Felsen im See, der ein wenig der Sphinx ähnlich schaut.



Besuch beim Freilichtmuseum der Botai-Kultur, die vor tausenden von Jahren in den Steppen Zentralasiens beheimatet war und das Pferd domestiziert hat.

Innenansicht einer Behausung aus der Botai-Kultur.

302 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen